PRGF: KÖRPEREIGENE WACHSTUMSFAKTOREN

 

PRGF: Körpereigene Wachstumsfaktoren zur Unterstützung der Wundheilung

Um die natürliche Heilung von Wunden, z.B. nach Zahnentfernungen, dem Einheilen von Implantaten oder bei einem Knochenaufbau zu unterstützten, ist es möglich körpereigene Wachstumsfaktoren einzusetzen.

Hierbei werden Wachstumsfaktoren aus dem Blutplasma in hochkonzentrierter Form in den Bereich eingebracht, an dem die Knochen- oder Wundheilung verbessert werden soll. Mit dem PRGF-Verfahren (Plasma rich in growth factors) wird ein natürlicher Vorgang durch diese Therapie beschleunigt und verbessert.

Um Wachstumsfaktoren zu gewinnen, nehmen wir unmittelbar vor dem Eingriff eine kleine Menge Blut ab, ähnlich der Blutentnahme beim Hausarzt.